Führen eines Betriebsrats

Das Betriebsverfassungsgesetz kennt keine „Betriebsratsführung“. Nach Gesetz gibt es lediglich die Betriebsratsvorsitzenden und ihre Stellvertreter, die die Geschäfte des Betriebsrats führen. Die Außenvertretung findet „im Rahmen der Beschlüsse“ des Betriebsrats statt. In der Praxis fordert diese Aufgabe jedoch „Führungsstärke“ und „Führungskompetenzen“. Eine schwierige Aufgabe, die viel Raum für Interpretationen und Konflikte lässt. Unser Spezialseminar widmet sich den Möglichkeiten und den Grenzen, die Betriebsratsvorsitzende haben. Dazu wird ein umfassender Überblick der gesetzlichen Regelungen sowie der Rechtsprechung zu diesem Thema gegeben. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten der „Supervision“ für diese schwierige „Führungsposition“ erläutert und diskutiert.

Zielgruppe:
Vorsitzende und Stellvertreter von Betriebsräten, Gesamtbetriebsräten und Konzernbetriebsräten

Achtung!
Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn mindestens eine der genannten Funktionen aktuell ausgeübt wird.

Inhalte:

  • Aufgaben und Rolle der Vorsitzenden und Stellvertreter des Betriebsrats gemäß § 26 BetrVG
  • Rolle und Befugnisse nach Gesetz
  • Außenvertretung und Entgegennahme von Erklärungen
  • Betriebsratssitzungen gemäß § 29 BetrVG
  • Ladung und Festsetzung der Tagesordnung
  • Leitung der Sitzungen
  • Umgang mit Konflikten
  • Befangenheit

Die Rolle von Supervision für die Vorsitzenden von Betriebsräten

  • Ziele und Nutzen von Supervision
  • Methoden der Supervisionsarbeit

Beispiel-Themen für die Supervision:

  • Konfliktbearbeitung, Entscheidungsfindung,
  • Rollenklärung, Reflexion konkreter (Führungs-) Situationen
  • „Führen lernen“: spezieller Mehrwert für Betriebsratsvorsitzen


Seminarnummer: 2019035

Termin/Ort:         Beginn  05.11.2019 um 13:30 Uhr
Ende     07.11.2019 um 14:30 Uhr
in Norderney #2019035


Leitung: Giovanni Sciurba

Kosten: 1.700,00 EUR pro Person inkl. Seminarmaterial, Unterkunft und Verpflegung zzgl. 19% MwSt.

Die Seminare entsprechen den Kriterien des § 37 (6) BetrVG.
Für eine Teilnahme ist ein Beschluss des Betriebsrats und eine Kostenübernahme durch den Arbeitgeber erforderlich.

Unsere Seminare können auch als Inhouse-Seminar gebucht werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Giuseppa Müller
Tel. 0441 219805-96
g.mueller@gsconsult.de

 



zur Online-Anmeldung