BR - Beteiligungsrechte beim betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)

Die psychosozialeBR - Beteiligungsrechte beim betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) n Belastungen in den Betrieben steigen seit Jahren. Bei zunehmender Arbeitsverdichtung und stetigen Veränderungsprozessen fragen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, ob sie überhaupt noch bis zum Renteneintrittsalter durchhalten können. Betriebs- und Personalräte haben in Gesundheitsfragen umfangreiche Beteiligungsrechte.

Profitieren Sie bei diesem Seminar von zahlreichen „best-practice”-Beispielen und erfahren Sie, wie Ihr betriebliches Gesundheitsmanagement nachhaltig vorangebracht werden kann.

Alle Teilnehmer/innen erhalten das Standardwerk von Dr. Manfred Nelting:
„Burnout, wenn die Maske zerbricht“

Das Seminar entspricht den Kriterien des § 37 (6) BetrVG. Für eine Kostenübernahme durch den Arbeitgeber ist ein Beschluss des Betriebsrates erforderlich.

Die Trainingsinhalte

  • Rechtsgrundlagen aus BetrVG, Personalvertretungsgesetzen und Arbeitsschutzgesetz
  • Welche Maßnahmen sind sinnvoll und haben sich in anderen Unternehmen bewährt?
  • Was beinhaltet eine „Gefährdungsbeurteilung“ zu psychischen Belastungen?
  • Individuelle und betriebliche Stressfaktoren erkennen
  • Passende Frühwarnsysteme und Präventionsinstrumente etablieren
  • Die Rolle des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)
  • Beteiligungsrechte von Betriebs- und Personalrat

     

  • Sinnvolle Verknüpfung der unterschiedlichen Rechtsgrundlagen
  • Praxisgerechte Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Arbeitgeber und Belegschaft für ein umfassendes BGM motivieren

 

Inhouse Seminar:

"BR - Beteiligungsrechte beim betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) "

Das Seminar kann auch als Inhouse Seminar bei uns gebucht werden.

Wir beraten Sie gern!

Fragen Sie jetzt unverbindlich an unter
Tel.  0441 / 219 805-96 Giuseppa Müller

oder schreiben Sie uns.